Glossar

tl_files/Bilder/illustration_glossar.gif

 

  • Casa bauen
    Internetportal zur Unterstützung von Unternehmen. Dabei erhalten diese die Möglichkeit, ihre Chancen/Risiken zur wirtschaftlichen Ausrichtung zu erkennen, die Qualität ihrer Organisation und ihrer Arbeit zu analysieren und Maßnahmen zur Verbesserung einzuleiten. Dadurch werden Unternehmen befähigt, ihre Marktposition zu verbessern, Vergleiche zum Wettbewerb zu erstellen und sich mit einem Alleinstellungsmerkmal zu positionieren. Dies kann die Verhandlungsposition gegenüber Finanzdienstleistern und Banken signifikant verbessern und erhöht die Transparenz der internen Prozesse.

  • Coaching
    Fachkundige Begleitung bei der persönlichen oder beruflichen Entwicklung, die das Verhalten und die Einstellung einzelner Personen oder von Gruppen untereinander beeinflusst.


  • Consulting
    Im Rahmen der genauen Auftragsklärung wird einer Person oder einer Organisation eine Unterstützung zuteil, die genaue Ziele beinhaltet und in Meilensteinen und Maßnahmen definiert die Schritte mit dem Mandanten einleitet und controllt.


  • Diversity Management
    Vielfaltsmanagement beinhaltet soziale Vielfalt konstruktiv nutzen und priorisiert die individuelle Verschiedenheit von Personen mit besonderer Wertschätzung. Ziel ist es, eine produktive Gesamtatmosphäre zu erreichen und Diskriminierungen zu verhindern. Diversity Management gehört zum Human-Resources-Management.


  • Facilitation
    Ein Facilitator ermöglicht es wertschätzend einer Person bzw. einer Gruppe, Ziele zu erreichen.


  • Führungskräftecoaching
    Die unterschiedlichen Aufgaben einer Führungskraft werden hier beleuchtet, besprochen und optimiert. Dabei werden auch die verschiedenen Rollen der Führungskraft besprochen und der richtige Einsatz diskutiert und verbessert.


  • Mediation
    Methode zur Konfliktlösung und –regelung. Zwischen zwei Konfliktparteien wird vermittelt und ein Konsens herbeigeführt mit dem Ziel, eine außergerichtliche Einigung zu erreichen. Der Mediator übernimmt dabei die Position eines unabhängigen Dritten ohne Parteilichkeit und leitet die Verhandlung. Voraussetzung ist die freiwillige Teilnahme der Parteien.


  • Moderation
    Leitung eines Gruppengesprächs. Aufgabe des Moderators ist es, die Interaktionen zu strukturieren, so dass alle Beteiligten ihre Argumente vortragen können und ein produktiver Austausch erfolgt. 


  • Supervision
    Die Arbeit wird unter fachkundlicher Anleitung reflektiert. So kann die jeweilige Kompetenz einer Führungskraft und/oder Mitarbeiters optimiert werden.


  • Systemische Unternehmensberatung
    beratende Unterstützung von unterschiedlichen Systemen. Dabei stärkt die systemische Beratung die Ressourcen und Kompetenzen des zu beratenden sozialen Systems. Im Unterschied zum inhaltsorientierten klassischen Beratungsansatz der Expertenberatung ist die systemische Beratung überwiegend prozessorientiert.


  • Visualisierung
    In Lernsituationen wird diese Methode als Präsentationstechnik angewandt, um Inhalte durch Grafiken und Schaubilder besser darzustellen und einer Gruppe optimal nahe zu bringen.